HippoSport Logo
HippoSport® Arbozym®
Ergänzungsfuttermittel für Pferde
 

Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht von Angela Endres am 04.05.2018

Hilft wirklich toll! --> Durch die Fütterung von Arbozym ist der Kot meiner Stute fest geworden und das Kotwasser verschwunden. Mein Pferd glänzt wie "lackiert"! Wir haben sehr viele Produkte schon ausprobiert, aber das Arbozym ist das erste in 20 Jahren, das wirklich geholfen hat - sie sieht einfach toll aus. Nur die Akzeptanz könnte noch etwas verbessert werden.

Erfahrungsbericht von Wolfgang Richter am 23.02.2018

Normalisiert die Verdauung ***** --> Das Kotwasser meines Pferdes wurde während der Arbozym-Gabe besser, von Zeit zu Zeit leidet mein Pferd jedoch immer noch unter Kotwasser und weichem Kot. Die Leistungsbereitschaft und die Rittigkeit blieben während der Gabe unverändert. Die Akzeptanz des Pulvers war bei meinem Pferd immer sehr gut, der Futtertrog wurde ohne Zögern immer leer gefressen.

Erfahrungsbericht von Franziska Hennen am 11.01.2018

Normalisiert die Verdauung ***** --> Ich habe Arbozym gefüttert, da mein Pferd Magen- und Verdauungsprobleme hat/hatte und immer wieder zu starker Verwurmung neigt. Von Durchfall bis Verstopfung, Blähungen und Bauchweh ist alles dabei, entsprechend abgemagert war das Pferd. Während der Gabe von Arbozym hat sich die Verdauung sehr schön normalisiert und es gab auch kein Bauchweh mehr (hat man auch beim Reiten gemerkt). Außerdem hat das Pferd wieder zugenommen. Werde es kurweise weiter füttern, vor allem nach Wurmkuren. Das Pulver ist nur schwer in mein Pferd rein zu bekommen (nur auf 2-3 Portionen aufgeteilt, z.B. mit Mash und selbst dann wird das Futter oft erst mal stehen gelassen). Sonst ist sie gar nicht mäkelig, auch nicht mit Pulvern. Ich werde beim nächsten Mal die Pellets probieren. Außerdem staubt das Pulver ganz schön, ich denke auch von der Handhabung sind die Pellets einfacher. Hatte mich ursprünglich fürs Pulver entschieden, da melassefrei und mehr Kieselgur/Bentonit bei geringerem Preis.

Erfahrungsbericht von Kirstin Wuttig am 13.10.2017

Hat leider nur minimal geholfen ** --> Mein Pferd hatte zu Beginn der Arbozym-Fütterung starkes Kotwasser. Durch die Fütterung von Arbozym verbesserte sich dies leider nur minimal. Er leidet leider nach wie vor unter diesem Problem. Appetit hat mein Pferd eigentlich immer! Arbozym hat ihm leider nicht geschmeckt. Er hat es nur gemischt mit anderem Futter aufgenommen.

Erfahrungsbericht von Nicole Meyer am 20.09.2017

Hilft bei Kotwasser **** --> Ich füttere das Arbozym schon seit Jahren. Anfangs als Pellets, was aber schwierig war, da es sich nicht so gut im Futter verteilt und das Pferd es aussortiert. So ist es auch, wenn das Pulver Klumpen bilden sollte. Mit feuchtem Futter funktioniert die Aufnahme des Pulvers besser als trocken! Die Menge des Arbozym variiere ich von 0,5 bis 1,5 Becher, da das Kotwasser unterschiedlich stark ist. Abhängig von Wetter, Stressfaktoren in der Herde etc. Eine mehrmalige Gabe am Tag ist empfehlenswert. Sollte ich das Arbozym mal nicht füttern können, wird das Kotwasser stärker und er verliert an Gewicht. Bei Wiederfütterung dauert es ca. 1 Woche bis es sich bessert.

Erfahrungsbericht von Hille Stammen am 12.09.2017

Habe das Kotwasser nun im Griff! ***** --> Mein Pferd (33 Jahre), Warmblut hatte vor einigen Monaten starke Probleme mit Kotwasser, die ich nun mit der Arbozym-Gabe gut im Griff habe. Momentan füttere ich noch ca. 50g/Tag, 25g morgens und 25g abends. Die Akzeptanz war immer sehr gut, er zögert nicht, die Ration zu fressen.

Erfahrungsbericht von Susanne S. am 05.09.2017

Meine Stute ist jetzt kotwasserfrei *** -->Woche 1: 100g Pulver im Mash + 100g Arbozym Pellets gefüttert. Am 4. Tag deutliche Besserung, ab 5. Tag wieder schlechter. Erhöhung der Arbozym-Gabe auf 240g pro Tag (140g Pellets + 100g Pulver) -->Woche 2: Immer noch Kotwasser und breiiger Kot. Geringe Verbesserung im Vergleich mit Woche 1. -->Woche 3: Kotwasser-Situation verbessert sich weiter, Kot wird fester. Stute wird aufgestallt nach Verletzung (8 Tage kein Weidegang). Kotwasserproblem verbessert sich deutlich. Am Ende der 3. Woche verweigert die Stute das Arbozym-Pulver-Mash-Gemisch. -->Woche 4: Kein Kotwassre mehr (Stute geht wieder auf die Weide). Füttere nur noch 200g Arbozym-Pellets pro Tag und schleiche die Arbozym-Gabe über mehrere Tage aus. Anfänglich war ich skeptisch, ob Arbozym meiner Stute hilft. Der Erfolg stellte sich erst nach 4 Wochen ein, nachdem es 3 Wochen immer ein Auf und Ab war. -->Fazit: Letztendlich hat mich Arbozym überzeugt. Meine Stute ist jetzt kotwasserfrei. Habe das Produkt im Stall weiterempfohlen.

Erfahrungsbericht von Rita B. am 02.08.2017

Besserung nach 3 Tagen *** Die Dosierung wurde so gehalten, dass die Kotkonsistenz gut war. Erst bei zunehmendem Kotwasser bzw. breiigem Kot haben wir die Dosis erhöht auf 200g pro Tag. Nach 3 Tagen ist es dann meistens besser geworden. Allerdings spielt die Sommerhitze eine große Rolle und fördert bei meinem Pferd das Kotwasser.

Erfahrungsbericht von Sarah G. am 04.07.2017

Kotwasser nach Wurmkur *** Mein 15-jähriger Wallach litt nach seiner letzten wurmkur unter leichtem kotwasser und setzte breiigen kot ab. Bereits nach drei Tagen mit jeweils 50g arbozym war das kotwasser so gut wie verschwunden und die Äpfel waren ansehnlicher. Nach 2-wöchiger Gabe mit 100g pro Tag war sein kot wieder völlig normal und das kotwasser war weg. Ich gab ihm für weitere zwei Wochen die 100g und schleiche das arbozym nun wieder aus, sein kot ist immer noch völlig normal und ich merke ihm auch an, dass er sich wohler fühlt, da sein darmtrakt wieder normal arbeitet. Das Pulver wurde von meinem gar nicht gerne gefressen, mehr als 100g über den Tag verteilt habe ich nicht in ihn reinbekommen, aber es war dennoch erfolgreich. Kann das Produkt nur weiterempfehlen!

Erfahrungsbericht von Denise P. am 06.06.2017

starkes Kotwasser und Durchfall wurden deutlich besser *** Für meinen Isländer füttere ich nun das Arbozym als Dauerkur (50g pro Tag). Das starke Kotwasser wurde nach ein paar Tagen deutlich besser. Mein Pferd hatte Anfangs einen starken Blähbauch mit Durchfall/Kotwasser. Es erfolgte eine Umstellung des Futters von Heulage auf Heu und Arbozym mit einer kleinen Portion Hafer und Mineralfutter. Der Blähbauch war nach ein paar Tagen verschwunden, Mein Pferd hatte deutlich mehr Lauffreude und war wieder viel aktiver und die Kotkonsistenz wieder stabil. Derzeit füttere ich Arbozym dauerhauft, um das Kotwasser bis zum Ende der Koppelsaison zu reduzieren/vermeiden und die Darmflora aufzubauen. Mein Pferd frisst es nur sehr mäkelig und nur, wenn ein geriebener Apfel + Banane im Mash untergebracht werden. Demnächst werden wir die Pellets testen. :-)

Erfahrungsbericht von Kendra am 23.04.2017

Schnelle Hilfe *** Hat innerhalb von 2 Tagen meinem Pferd Abhilfe geleistet bei seinem Kotwasser. Nach 4 Tagen ist er trocken und auch sein Allgemeinzustand hat sich dadurch verbessert. Selbst mein Tierarzt war mit der Zusammensetzung von Arbozym zufrieden. Werde es jetzt auf jedenfall eine Weile weiter füttern um die Darmflora auf zu bauen.

Erfahrungsbericht von Birgit D. am 18.01.2017

Kotwasser deutlich reduziert *** Mein Wallach hatte ca. 8 Wochen starkes Kotwasser, als ich dann das Arbozym entdeckte. Nach Zufütterung von Arbozym verbesserte sich die Kotkonsistenz bereits nach 1 Woche. Ich habe das Gefühl, das mein Pferd das Mineralfutter (Dr. Weyrauch - Goldwert) und das Zink (Dr. Weyrauch) besser aufnehmen und verwerten kann. Es wurde am Anfang etwas mangelhaft gefressen, nach einer kurzen Eingewöhnung wird es dann aber ohne Probleme gefressen. Im Grunde ist eine Verbesserung da, aber das Kotwasser ist noch nicht gänzlich weg. Ich werde mir einen zweiten Eimer bestellen und hoffe, dass ich es in den Griff bekomme.

Erfahrungsbericht von Westermann am 13.01.2017

Hält was es verspricht *** Kann es nur empfehlen. Der Durchfall mit Kotwasser nach Klinikaufenthalt und spezieller Untersuchung des Verdauungsapparats deutliche Bessrerung. Weiter einen leicht aufgeblähten Bauch - nach Zugabe von Arbozym nach ca. 1,5 Wochen kein Durchfall und Kotwasser mehr. Besserung des Appetits und des allgemeinen Wohlbefinden. Ganz viel Lob an HippoSport, Bestellung und Lieferung top.

Erfahrungsbericht von Westermann am 13.01.2017

Endlich etwas, das wirkt! *** Durchfall und Kotwasser wurden nach wenigen Tagen besser und nach 1,5 Wochen kein Durchfall und auch kein Kotwasser mehr. Kann es nur empfehlen.

Erfahrungsbericht von Larissa H. am 16.12.2016

Sehr sinnvoll für mein Pferd *** Ich füttere durchgängig Arbozympulver, beim Aufweiden und Weidewechsel etwas höhere Dosis und im Winter reduzierte Dosis von 2 Esslöffeln. Ich habe regelmäßig meine Physiotherapeutin da, die auch auf die Darmaktivität achtet und ist durchhängig positiv. Immer wenn ich im Herbst denke Arbozym abzusetzen und meine Physiotherapeutin ist da, merkt sie eine Veränderung -> Fazit Arbozym ist durchweg für mein Pferd sinnvoll. Ich mische es unter das Mash und wird super gefressen. Die Kotkonsistenz ist sehr gut, das Kotwasser bekomme ich komplett in den Griff. Einfach ein sinnvolles und effektives Produkt!

Erfahrungsbericht von Kathrin H. am 06.12.2016

Endlich etwas, das wirkt! *** Die Pellets haben mir und meiner Stute schon letzten Winter gute Dienste geleistet und das Kotwasser deutlich eingedämmt. Ganz weg ist es leider nicht, doch besser als mit all den anderen zahlreichen Mittelchen. Nur fressen mag sie es nicht sooo gerne.

Erfahrungsbericht von Petra am 27.09.2016

SUPER! *** Nach ewigem Ausprobieren endlich ein Produkt das uns geholfen hat den Durchfall in den Griff zu bekommen.

Erfahrungsbericht von Juliette P. am 29.07.2016

Nach 2 Jahren Durchfall - und Kotwasserprobleme endlich ein Erfolg! *** Mein Arabischer Vollbluthengst hatte seit zwei Jahren mit Durchfall und Kotwasser zu kämpfen, selbst auch die Tierärzte waren ratlos, haben schon viel versucht, leider ohne Erfolg. Mein Reitlehrer der Pferdewirtschaftsmeister ist, hat mir Arbozym empfohlen, schon nach einer Woche kein Durchfall mehr und nach zwei Wochen war sogar das Kotwasser verschwunden. Auch der Blähbauch ist fast verschwunden, die Äppel riechen nicht mehr sauer und er ist viel rittiger geworden. Ich mische das Pulver unter das Kraftfutter, welches 3xtäglich gefüttert wird, sonst ist mein Hengst eher sehr wählerisch, aber das Arbozym frisst er sehr gerne. Ich bin sehr begeistert von diesem Produkt und kann es jedem nur weiter empfehlen. Selbst meine Tierärzte sind verblüfft vom großen Erfolg und empfehlen es jetzt selbst auch weiter.

Erfahrungsbericht von Guenter L. am 04.02.2016

Die Besserung trat schon am 2. Tag der Einnahme ein. Allerdings mussten wir die Einnahme der Pellets durch die Beimengung von Sonnenblumenöl ergänzen. Viola hat Anfangs alle Pellets einzeln aus ihrem Müsli aussortiert. Das Kotwasser und auch die Festigkeit der Pferdeäpfel haben sich durch die Fütterung schnell gebessert. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Christina F. am 04.02.2016

Das Fell ist seidig geworden, Kotwasser tritt gelegentlich vor allem bei Wetterumschwung noch auf. Die Akzeptanz war sehr gut (Pellet) und die Kotkonsistenz und das Kotwasser haben sich deutlich verbessert. Die Rittigkeit und Leistungsbereitschaft sind gleichbleibend sehr gut über den Fütterungszeitraum geblieben. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Andrea F. am 04.02.2016

Unser 18 jähriges Kaltblut frisst das Pellet pur. Die Kotkonsistenz hat sich nach kürzester Zeit deutlich verbessert und das Kotwasser ist nahezu behoben. Je länger die Anwendung desto besser der Effekt. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Andrea B. am 01.01.2016

Endlich ein Produkt mit Wirkung! Unser stoffwechselgestörter Freiberger hat seit Jahren Kotwasser...schon zig Mittelchen getestet. Erst Arbozym zeigt Wirkung, wenn auch noch nicht perfekt. Ich denke, das liegt an der Melasse der Pellets. Werde als nächstes das Pulver probieren. Die Pellets werden gerne gefressen- vermutlich, weil sie süß sind?

Erfahrungsbericht von Angela Schlütter am 21.08.2014

Füttere jetzt den zweiten Eimer und der Monatelange Durchfall ist endlich weg. War auch eine Empfehlung von meiner Tierärztin. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Christiane Lehmann am 24.04.2014

Ich habe das Gefühl, dass die Verdauung durch dieses Produkt langsam wieder ins Gleichgewicht kommt. [Bewertung: 4 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Nicole Faigle am 10.01.2014

Ich kämpfe auch schon seit über einem Jahr mit Durchfall und Kotwasser habe schon alles ausprobiert und Füttere jetzt seit zwei Monaten Arbozym, Kotwasser und die Gasbildung haben sich deutlich verbessert jedoch ist es noch nicht perfekt das brach wohl noch etwas Zeit. Mit Mash frisst er es auch ganz gut. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Jennifer Bender am 06.02.2013

Ich habe bei meinen beiden Jungs, die aufgrund von Vernachlässigung und starker Verwurmung beim Vorbesitzer immer wieder mit Kotwasser zu kämpfen haben, schon nahezu alles auf dem Markt ausprobiert. Kein anderer Futterzusatz hat so schnell so gut geholfen wie Arboyzm! Ich werde es jetzt in Minimaldosierung dauerhaft geben. Es wird auch ganz gut mitgefressen. Mische das Pulver unter eingeweichte Heucobs. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Sieglinde Schink am 05.02.2013

Unsere Stute (24 Jahre) hat schon seit vielen Jahren im Winter mit Kotwasser zu kämpfen. Wir haben schon einige Mittelchen ausprobiert aber nie eine 100%ige Wirkung erreicht. Letztes Jahr haben wir mit Arbocel eine gute Besserung erzielt, diesen Winter wurde es trotz Arbocel leider immer schlechter. Seit 2 Wochen füttern wir Arbocym, und so langsam tritt eine Besserung ein. Die Blähungen werden weniger und die Äppel nehmen wieder Form an. Wir feuchten das Futter mit viel Kräutertee an, damit es nicht so staubt. So wird es gut und gerne gefressen. Die mitgelieferte Probe Arbocym Pellets wurde teilweise aussortiert. Man kann die Pellets aber auch mit Wasser oder Tee einweichen, mit Bananen vermischen und unters Futter geben. Dann wird es gefressen. Im nächsten Winter werden wir Arbocym schon vorbeugend füttern und hoffen, dass unsere Stute mal kein Kotwasser bekommt. [Bewertung: 4 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Anne-Mie Halbach am 16.11.2012

Schon nach 2 Tagen ein positives Ergebnis bei Kotwasser, habe das Pulver immer mit Kraftfutter und Wasser oder mit Mash gemischt, so staubt s nicht und wurde von meinem Poldi brav ˙nd gern gefressen. Genial !!!!

Erfahrungsbericht von Amely Weiher am 6.11.2012

Wurde mir auf eine Pferdemesse empfohlen, da mein Pferd seit der Fütterung von Silage immer wieder Durchfall und Kotwasser hat. Habe schon vieles versucht, aber Arbozym ist das Einzige was geholfen hat!

Erfahrungsbericht von Sandra Simon am 08.03.2012

Nach langer Suche endlich etwas was wirklich dauerhaft bei Kotwasser hilft !! Meine Stute friflt es gut und ist sichtlich zufriedener geworden!

Erfahrungsbericht von Birgit Kramer am 27.02.2012

wird gut akzeptiert und wirkt auch, langsam gesteigert in der Menge

Erfahrungsbericht von Marianne Kliem am 23.07.2011

Hat unserer 19 jährigen Stute mit chronischem Kotwasser sehr geholfen. Sie ist jetzt beschwerdefrei

Erfahrungsbericht von Daniela Kolmeder am 12.07.2011

Sehr gutes Mittel. Füttere es seit der letzten Kolik vor einem halben Jahr. Wird von meiner Stute gut gefressen und sie hat keine Probleme mehr mit Kotwasser oder Blähungen. Das Gefühl, dass sie auch ohne direkte Kolik öfter leichte Bauchschmerzen hat, habe ich mit diesem Mittel nicht mehr so oft wie vorher.

Erfahrungsbericht von Susanne Klett am 24.05.2011

Wurde mir von der Pferdeklinik Iffezheim empfohlen und scheint meinem 30-Jährigen gut zu tun!

Erfahrungsbericht von Tanja Elbers am 07.02.2011

bin bislang sehr zufrieden mit dem Produkt, füttere es jetzt seit 2 Tagen und ich habe das Gefühl, das bereits eine Besserung eingetreten ist. Mein Pferd scheint nicht mehr so aufgebläht zu sein. Leider ist die Pulverform wirklich etwas ungünstig, Pellets wären besser zum füttern.

Erfahrungsbericht von Christiane Pasch am 06.01.2011

Ich habe nun den dritten Eimer für meinen 20 jährigen Wallach bestellt. Nach 2 Wochen war das Kotwasser soweit zurück gegangen, dass es nicht mehr lief. Nach 4 Wochen hatten die Äppel wieder annähernd eine Form. Allerdings mufl ich es mit Mash füttern da er das Pulver in der Masse sonst nicht frisst.

Erfahrungsbericht von Mikaela Kemnitz-Golla am 23.12.2010

Bin völlig zufrieden mit dem Produckt. Vorher habe ich ein anderes Produckt gefüttert, das hat überhaut nicht angeschlagen. Nach drei Tagen mit Arbozym war das Kottwasser weg und auch die angelaufenen Beine. Werde es nächstes Jahr zur Weide umstellung wieder füttern. Das einzige ist das ich es immer mit Mash füttern musste weil es sonst nicht gefressen worden ist. [Bewertung: 5 von 5 Sternen!]

Erfahrungsbericht von Gabriele Hopp am 29.11.2010

Mein Wallach hatte (fast 12 Jahre lang) immer sehr viel Kotwasser und teilweise massive Durchfälle. Im Frühjahr habe ich Arbocel "entdeckt" und das Kotwasser war ruck-zuck weg!! Ich habe es nach Bedarf reduziert oder garnicht gegeben. Jetzt nach der Weidesaison fing es wieder an und ich habe es mit Arbocel leider nicht in den Griff bekommen. Jetzt habe ich Arbozym bestellt und nach ein paar Tagen war wieder eine deutliche Besserung zu sehen!! Ich werde jetzt im Frühjahr und Sommer Arbocel füttern und im Winter (nach der Weidesaison) Arbozym. Vielen Dank für so tolle Produkte!!! mika@cedric-frank.de

Erfahrungsbericht von Caren Werthmann am 19.02.2010

Seit zwölf Jahren leidet meine Stute unter starkem Kotwasser, wobei es im Winter schlechter ist als im Sommer. Von Rübenschnitzeln über Bierhefe und anderen diversen "Hausmitteln" hat absolut nichts geholfen, geschweige denn verbessert. Eigentlich war jede Hoffnung auf Besserung gestorben. In einer Zeitschrift gab es einen Hinweis auf Arbocel. Mit diesen Pellets hatte ich schon eine deutliche Besserung und dachte, dafl keine Steigerung mehr möglich ist. Auf dieser Internetseite fand ich dann den Hinweis auf Arbozym. Seitdem ich das Pulver zweimal täglich füttere hat meine Stute kein Kotwasser mehr. Albern aber.......das ist ein Wunder . Herzlichen Glückwunsch zu diesem Produkt. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist die Pulverform, schwierig zu verfüttern.

Erfahrungsbericht von Victoria Elinger am 29.12.2009

Absolutes Spitzenprodukt! Habe Arbozym von einem bekannten empfohlen bekommen. Nach langem rumprobieren mit allen möglichen Mittelchen und pülverchen, ist das jetzt das erste Produkt das gleich geholfen hat. Würde mich über eine gröflere und somÌt etwas günstigere Verpackungsgröfle freuen.

Erfahrungsbericht von Elke Fuchs am 07.12.2009

ich habe jetzt 2 eimer arbocel acg gefüttert, das kotwasser ist zwar deutlich beseer geworden aber nach der wurmkur ist es wieder schlechter geworden. mein tierarzt hat mir darufhin arbozym empfohlen da hier zusätzlich noch bentonit, kieselgur und probiotikum enthalten sind. ich mufl sagen, er hatte recht!!!! das kotwasser ist nach ca. 2 wochen verschwunden. ich werde auf jeden fall bei der nächsten wurmkur arbozym zufüttern.

Wollen Sie einen Beitrag hinzufügen?